Videoüberwachung Berlin

Mit einer Videoüberwachung in Berlin Unbefugten die kalte Schulter zeigen

Videoüberwachung Berlin
Videoüberwachung Berlin

Für jeden Immobilienbesitzer, sei es gewerblich oder privat ist es ein absolutes Schreckensszenario beim Betreten Einbruchsspuren und durchwühlte Räume vorzufinden.

Mit jedem Einbruch sind daher nicht nur finanzielle Verluste zu beklagen.

Vielmehr ist es das Gefühl der Sicherheit am Arbeitsplatz oder auch dem eigenen Zuhause, dass nur selten wieder die gleiche Selbstverständlichkeit wie zuvor erreicht.

Eine sichtbar angebrachte Videokamera wirkt für einen Großteil der Diebe dagegen wie eine unsichtbaren Mauer, welche die Täter zur sofortigen Umkehr bewegt.

Die zahlreichen Details einer modernen Videoüberwachungsanlage

Zwei beunruhigende Entwicklungen haben in den letzten Jahren immer wieder für Schlagzeilen gesorgt.

Eine dieser Entwicklungen bezieht sich auf die steigende Anzahl an Einbrüchen in Berlin und auch den restlichen Bundesländern.

Die andere zeigt, dass die Aufklärungsquote selten höher als 10% liegt.

Moderne Videoüberwachungsystemen gelingt es dagegen immer wieder die Täter zu überlisten.

So wissen zum Beispiel nur die wenigsten Diebe, dass Videoüberwachungssysteme in der Regel über zwei Energiequellen verfügen.

Selbst wenn die Energiezufuhr unterbrochen wird, setzt die Notstromversorgung ein und liefert weiter Bilder in mittlerweile sehr guter Qualität.

Sicher können sich die Täter auch in der Nacht nicht mehr fühlen.

Videoüberwachungsysteme mit Nachtsichtfunktionen zählen mittlerweile zum Standard für Außenkameras.

Die Vorteile einer Videoüberwachung bei Diebstählen und Sachschäden

Die Polizei kennt die subjektive Wahrnehmung von Zeugen, welche Täter von Einbrüchen oder Diebstählen beschreiben sollen.

Bei mehreren Augenzeugen ist es nicht ungewöhnlich, dass jede Person eine andere Beschreibung des gleichen Täters abgibt.

Mit einer Videoüberwachung in Berlin werden Zeugen dagegen so gut wie überflüssig.

Die auf Film festgehaltenen Täter werden dagegen auch verkleidet mit Hilfe der Aufnahmen sehr viel leichter überführt.

Denn anhand der Umgebung lassen sich bereits sehr viele Rückschlüsse auf die Statur und Größe der Täter ziehen.

Zudem dürfen rechtmäßig gefilmte Aufnahmen auch als Beweise vor Gericht verwendet werden.

Eine Videoüberwachung dient daher nicht nur der Abschreckung, sondern zahlt sich im Gegenzug auch bei der Ermittlung der Täter aus.

Smart Home Haussteuerung – smart für mehr Lebensqualität

von Christine Krautmann

Smart Home Haussteuerung
Smart Home Haussteuerung

Halten Sie es für pure Fantasie mit Ihrem Kühlschrank zu kommunizieren?

Verbannen Sie die Vorstellung, dass Ihre Haushaltsgeräte arbeiten, wenn Sie noch unterwegs sind ins Land der Fantasie?

Dann haben Sie noch nichts vom intelligenten Haus gehört.

Smart Home Haussteuerung – Es ist keine Zukunftsmusik, wenn Sie Ihre vier Wände mit einem Smart Home System intelligent machen.

Smart Home sorgt auf kluge Art dafür, Energie, Geld und Zeit einzusparen, ohne dass Sie dafür immense Aufwendungen betreiben müssen.

Weder bauliche Maßnahmen noch komplizierte Nachrüstungen sind nötig, um ein Smart Home System in Ihre Wohnung zu integrieren.

Sie benötigen dazu nur Ihre bereits vorhandenen Stromleitungen, eventuell etwas Platz in Ihrem Wohnungsverteiler und natürlich Smart Phone, Tablet & Co.

Je nachdem für welchen Anbieter Sie sich entscheiden, ist eine App zur Steuerung erforderlich, die jeder Anbieter kostenlos zur Verfügung stellt.

Dank Ihrer mobilen Endgeräte haben Sie von jedem Ort aus Zugriff auf alle installierten Funktionen.

Sie sind die Taktgeber für Ihr intelligentes Haus.

Und das Schöne daran, Sie können dieses System jederzeit weiter ausbauen, je nach Lust und Laune und nach den Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln.

Was steckt hinter dem Prinzip?

Sie müssen für Ihr Smart Home keine neuen Geräte kaufen.

Kleinste Bausteine, eingebaut in Schalter, Steckdosen oder Geräten sind das ganze Geheimnis.

Die Kommunikation miteinander übernimmt eine Smart Home Zentrale, die mit dem WLAN Router verbunden wird.

Welche Möglichkeiten bietet mir die Smart Home Haussteuerung?

Den Einsatzmöglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt, um die Abläufe in Ihrem Haus zu automatisieren.

Sie kontrollieren Ihr Haus.

Sind alle Lampen aus, die Rollläden geschlossen und können reagieren, wenn Sie etwas vergessen haben.

Per Fingerdruck dimmen Sie Ihre Beleuchtung, aktivieren voreingestellte Lichtszenen oder verändern die Raumtemperatur.

Sie überwachen Ihr Haus per Video, aktivieren rechtzeitig die Heizung oder starten die Waschmaschine.

Und, und und …

So können Sie den Wasserverbrauch im Garten senken

Wasserverbrauch im Garten senken
Wasserverbrauch im Garten senken

Trinkwasser ist wertvoll.

Nur all zu leichtfertig wird es hierzulande verschwendet.

Um die 60 Liter Trinkwasser pro Quadratmeter werden von deutschen Gartenbesitzern jährlich zum Gießen verwendet.

Dabei ist es recht einfach gerade im Garten Trinkwasser zu sparen.

Und damit sparen Sie der Umwelt zuliebe nicht nur eine wertvolle Ressource, sondern auch bares Geld.

Sie können systematisch Regenwasser sammeln, sodass Sie auch in trockeneren Zeiten noch darauf zurückgreifen können.

Regenwasser hat auch den Vorteil, dass es sehr viel „weicher“ als Leitungswasser ist, das heißt es enthält weniger Kalk und bekommt den Pflanzen besser.

Und Sie bekommen es außerdem gratis.

Wasser Effektiv sammeln

Neben einem oder mehreren Fallrohren am Haus sollte man auch solche an Schuppen und Garage zum Sammeln von Regenwasser nutzen.

Die Investition in Regentonnen lohnt sich allemal.

Man kann auch mehrere Tonnen miteinander verbinden, die sich dann in regenreichen Zeiten nacheinander füllen.

Außerdem gibt es Zisternen, die in den Boden eingelassen werden können.

Die größten Sammelbecken fassen bis 9.000 Liter Regenwasser.

Gießen sollte man immer im Wurzelbereich in den frühen Morgen- oder Abendstunden.

Die Ansprüche von Pflanzen sind auch unterschiedlich.

Tiefwurzler wie Flieder oder Rosen kommen mit wenig Wasser aus.

Von Anpflanzungen in sehr trockenen Zeiten ist abzusehen, da der Wasserbedarf dann besonders hoch ist.

Wasserverbrauch im Garten senken – Wertvolle Tipps

Wasserverbrauch im Garten senken - Wasserkosten
Wasserverbrauch im Garten senken – Wasserkosten

Eine Mulchschicht von ein paar Zentimetern unter Stauden und Büschen, auf Gemüsebeeten und in Blumenkübeln verhindert das Austrocknen.

Auch Rasenschnitt erfüllt diesen Zweck.

Der Einsatz eines Gießrings ist ebenfalls sinnvoll.

Er gewährleistet, dass das Wasser auch wirklich an die Wurzel gelangt.

Pflanzen, die wenig Sonne brauchen, gedeihen gut im Schatten anderer Pflanzen.

Pflanzengruppen halten die Feuchtigkeit zudem besser.

In sehr heißen Phasen sollten Sie auf das Rasenmähen verzichten.

Langes Gras speichert besser die Feuchtigkeit und kurzer Rasen verbrennt nur.

Desweiteren ist es sinnvoll, eher seltener und dafür um so gründlich zu gießen.

Wintergärten liegen im Trend

von Alexander Torin

Das Haus zur Sonne und zum Garten hin zu öffnen, schafft ein ganz neues Wohngefühl.

Die Grundentscheidung lautet: Offen oder geschlossen?

Wintergärten liegen im Trend
Wintergärten liegen im Trend

Ein Wintergarten wird heute in der Regel als voll nutzbarer Wohnraum konzipiert.

Besonders beliebt sind zur Zeit Wintergärten, die sich komplett zum Haus hin öffnen.

Dabei ist es noch gar nicht so lange her, das eine bauliche – und somit ebenfalls thermische – Trennung zwischen der Wohnung und dem Wintergarten in Form von Terrassentür und Fenster die Regel war.

Beide Lösungen haben ihr Gutes.

Wenn der Wintergarten als ein eigenständiger Raum fungiert, kann er ebenfalls unabhängig klimatisiert werden.

Solch ein Wintergarten muss bei sehr kalten Außentemperaturen nicht voll geheizt werden.

Zugleich dient er als ein Wärmepuffer zum Außenraum.

Ein komplett zum Haus hin geöffneter Wintergarten, bringt dafür einen großen Zugewinn an Raum und Atmosphäre.

Dafür muss der gläserne Anbau höhere Ansprüche an die Sicherheit und Energieeffizienz erfüllen.

Zudem sind bei dieser Variante keine Ausführung als Kaltwintergarten oder als Sommergarten möglich – also Winter Gärten, die nicht das ganze Jahr über als Wohnraum genutzt werden können.

Steigende Ansprüche an die Wärmebilanz

Wintergärten - wohnlich eingerichtet
Wintergärten – wohnlich eingerichtet

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Frage, ob die Energiebilanz eines neuen Wintergartens die gesetzlichen Vorgaben erfüllt.

Dies entscheidet die Energieeinsparverordnung (EnEV).

Ausgenommen hiervon sind aktuell Wintergärten, welche entweder höchstens eine Temperatur von zwölf Grad Celsius erreichen, die weniger als vier Monate im Jahr beheizt werden oder für die nur eine begrenzte jährliche Nutzungsdauer angedacht ist.

All dies kann nur ein baulich abgetrennter Anbau erfüllen.

Die Ansprüche an die Energiebilanz des Wintergartens sind mit der Zeit immer weiter gestiegen.

Trotzdem muss man sich nicht sorgen, dass man wegen zu strenger Grenzwerte irgendwann keinen Wintergarten mehr bauen kann.

So sorgt die Glasindustrie mit ständigen neuen Innovationen dafür, dass selbst großflächige Verglasungen deutlich verringerte Durchgangswärmeverluste haben.

Für die meisten Winter Gärten benötigen Sie eine Baugenehmigung;

lassen Sie sich ruhig durch einen unabhängigen Architekten bei der Auswahl Ihres Wintergartens beraten, bevor Sie zu den Wintergärten Herstellern oder Ihrem örtlichen Schreinermeister oder Zimmermannsbetrieb gehen.

Einen Naturgarten umweltfreundlich anlegen

Naturgarten umweltfreundlich anlegen
Naturgarten umweltfreundlich anlegen

Umweltfreundlich gestaltete Naturgärten liegen im Trend.

Sie sind nicht nur eine Augenweide, sondern auch ein Lebensraum für die heimische Fauna.

Ein Grundpfeiler des Naturgartens ist die einheimische Pflanzenwelt. Sie bietet Insekten, Vögeln und Kleintieren Nahrung.

Mit entsprechender Vielfalt schafft man ein funktionales Öko-System.

Vögel freuen sich besonders an Beeren, Holunder, Sand- und Weißdorn, Schneeball, Wacholder, Kirschen, Vogelbeeren, Buchen und Pflaumenbäumen.

Naturgarten umweltfreundlich anlegen – Keine Angst, für den Menschen bleibt trotzdem noch genügend zur Ernte.

Chemische Dünger und Insektengifte haben in einem Naturgarten nichts verloren.

Zur Schädlingsbekämpfung und zum Düngen gibt es genügend natürliche Alternativen.

Ein Komposthaufen sollte in jedem Fall angelegt werden.

Lebensräume im Garten schaffen

Hecken und Büsche sind ein optimaler Lebensraum und Unterschlupf für viele Tierarten.

Besonders ideal sind Mischhecken aus Sträuchern, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen und Früchte tragen.

Der Garten bleibt somit immer lebendig und in verschiedenen Jahreszeiten auch optisch schön.

Trockenmauern mit großen Fugen und ohne Mörtel errichtet, setzen klare Akzente in der Gesamtarchitektur des Gartens und bieten Wohnraum für Eidechsen und Hummeln.

Ein Gartenteich ergänzt einen Naturgarten in wunderbarer Weiße und bietet weiteren Tieren wie Fröschen, Kröten, Molchen, Fischen und Libellen ein zu Hause.

Ökologisch sinnvoll ist ein Gartenteich übrigens erst ab 10 Quadratmetern Größe.

Üppig blühende Wiesen im Naturgarten

Ein sogenannter englischer Rasen hat in einem Naturgarten nichts verloren.

Für Bienen, Schmetterlinge und viele Insekten ist eine Blumenwiese mit Kräutern ein idealer Tummelplatz.

Von den Wiesenkräutern hat der Gartenbesitzer schließlich auch etwas.

Natürlich wünscht man trotzdem eine gewisse Grundordnung.

Die schafft man, indem man in die üppig blühende Wiese Wege und Freiflächen zum Sitzen und Entspannen mäht.

Damit errichtet man nicht nur für Tiere einen besonderen Lebensraum, sondern auch für sich selbst.

Ein Kräuter- und Blumenrasen ist ausgesprochen robust und was gibt es Schöneres, als im Sommer in einer blühenden und summenden Wiese zu verweilen und der Natur zu lauschen.

Vorgarten anlegen und gestalten

Vorgarten anlegen und gestalten
Vorgarten anlegen und gestalten

Einen schönen Vorgarten gestalten – Der Vorgarten ist das Aushängeschild jeden Hauses.

Deshalb sollte bei seiner Gestaltung besonders viel Sorgfalt aufgewendet werden.

Formgehölze und immergrüne Stauden sehen auch im Winter gut aus.

Die Blütenabfolge muss ebenfalls in die Planung einbezogen werden.

Schließlich soll der Vorgarten nicht nur im Frühjahr oder Herbst schön sein, sondern seinen Gästen immer einen herzlichen Empfang bereiten.

Auch praktische Aspekte wie der Standort für Mülltonnen oder Fahrradständer müssen berücksichtigt werden.

Und vergessen Sie eines nicht: Kleine Pflanzen, Bäume und Büsche werden schnell größer.

Wenn Sie zukunftsweisend planen und gestalten, wird Ihnen Ihr Vorgarten nicht eines Tages über den Kopf wachsen.

Vorgarten Maßgaben berücksichtigen

Viele Gemeinden haben für die Gestaltung von Vorgärten feste Vorgaben.

Das betrifft die Höhe der Zäune, aber auch Grenzabstände für Bepflanzungen.

Wenn die äußeren Umstände abgeklärt sind, können Sie loslegen.

Fertigen Sie einen Grundriss im Maßstab 1:50 an.

Damit entspricht ein Meter in der Wirklichkeit zwei Zentimetern auf dem Papier.

Die Vorderseiten von Häusern sind häufig nach Osten oder Norden ausgerichtet.

Damit sind die Lichtverhältnisse eingeschränkt, was besondere Erfordernisse an die Bepflanzung stellt.

Es gibt jedoch viele Stauden und Gehölze, die hervorragend im Schatten und Halbschatten gedeihen.

Kleine gepflasterte Plätze für eine Bank und geschwungene Wege setzen zusätzliche Akzente in einem Vorgarten.

Vorgarten Platz geschickt einteilen

Der Platz im Vorgarten ist meist beschränkt.

Hochstämmige Pflanzen wie Rosen brauchen wenig Raum.

Kletterpflanzen wie Blauregen oder Klematis kann man gut in die Fassadengestaltung einbeziehen und Buchsbäume machen auch im Winter eine gute Figur.

Dächer von Unterständen können dekorativ begrünt werden.

Bepflanzte Gefäße sind ebenfalls schön anzuschauen und gut dazu geeignet, das Erscheinungsbild des Vorgartens ab und an zu verändern.

Die Beleuchtung sollte ebenfalls in die Gestaltung des Vorgartens einfließen.

So lassen sich LED-Lampen schwellenlos in den Boden einsetzen und die Wege und Büsche so auf angenehme Weise indirekt beleuchten.

Damit ist Ihr Vorgarten auch im Dunklen eine Zierde.

Das Büro in den eigenen vier Wänden

Büro Zuhause Steuerersparnis
Büro Zuhause Steuerersparnis

Ein Arbeitszimmer zu Hause kann nur dann steuerlich geltend gemacht werden, wenn es ausschließlich beruflich genutzt wird.

Zu diesem Schluss kam der Bundesfinanzhof erneut, nachdem ein Mann geklagt hatte, der in seinem heimischen Büro seine Immobilien verwaltet.

Von seinem Büro aus, das im eigenen Einfamilienhaus liegt, koordiniert er die geschäftlichen Abläufe rund um mehrere vermietete Wohnhäuser.

Deshalb hatte er im Jahr 2006 in seiner Steuererklärung 804 Euro bei der Finanzbehörde als „Aufwendung für ein häusliches Arbeitszimmer“ eingereicht.

Er begründetet diesen Anspruch auf Steuerersparnis damit, dass sein Büro im eigenen Wohnhaus das Zentrum seiner gesamten beruflichen Arbeit sei.

Büro Zuhause Steuerersparnis – Das Finanzamt wollte das nicht gelten lassen.

Büro Zuhause Steuerersparnis – Das Arbeitszimmer unterliegt weiterhin strengen Regeln

Der Betroffene klagte und der Fall kam vor das Finanzgericht.

Der Kläger konnte vorerst zumindest einen Teilerfolg erzielen.

Das Finanzamt wurde verurteilt, einen Teil der Kosten anzuerkennen.

Der Immobilienverwalter konnte klar nachweisen, dass er sein Büro zu 60 Prozent beruflich nutzt.

60 Prozent seiner Aufwendungen für den Raum könne der Kläger daher auch absetzen.

Das höchste Steuergericht hat dieses Urteil nun gekippt.

Es argumentierte, dass ein heimisches Büro nur dann steuerlich geltend gemacht werden kann, wenn es so gut wie ausschließlich für die berufliche Arbeit genutzt wird.

Der Raum darf nicht anderweitig auch privat genutzt werden.

Dieses Urteil wurde von vielen mit Spannung erwartet

Wenn ein Raum nur zeitweise für berufliche Arbeit genutzt wird, ist daraus kein Steuervorteil abzuleiten.

Ein Schreibtisch oder eine Arbeitsecke ist für den Bundesfinanzhof kein vollwertiges Büro.

Aus diesem Grund fällte der Bundesfinanzhof eine Grundsatzentscheidung (GrS 1/14), die die bisherige Haltung der Rechtsbehörde bestätigt.

Viele Steuerzahler hatten dieses Urteil mit Spannung erwartete.

In Deutschland erledigen Millionen Betroffene wenigstens einen Teil Ihrer Arbeit von zu Hause aus und hatten gehofft, dass eine günstigeres Urteil sie künftig steuerlich entlasten würde.

Der Bundesfinanzhof hat diese Hoffnung vorerst zunichte gemacht.

Gelber Meeresschwamm – der echte SpongeBob

Gelber Meeresschwamm
Gelber Meeresschwamm

Naturschwämme waren von jeher ein wichtiges Handelsgut.

Schon in der Antike spielte die Schwammfischerei eine wichtige Rolle.

Die chemische Struktur eines natürlichen Meeresschwammes ähnelt jener des Seidenfadens.

Ein natürlicher Meeresschwamm hat in vielerlei Hinsicht bessere Eigenschaften als ein künstlicher, synthetischer Schwamm.

Daher ist er auch für sehr empfindliche Haut wie die von Babys besonders gut geeignet.

Ein gelber Meeresschwamm reinigt empfindliche Haut nicht nur ausgezeichnet, sondern er schützt sie auch.

Ein natürlicher Meeresschwamm ist ausgesprochen saugfähig und hat eine besonders weiche Textur.

Er erzeugt ergiebigen Schaum, nimmt reichlich Wasser auf und hält es, ohne zu tropfen.

Ein natürlicher Meeresschwamm für empfindsame Haut

Gelbe Meeresschwämme verfügen über Enzyme, die das Wachstum von Bakterien und Schimmel nachhaltig hemmen.

Sie enthalten keinerlei Giftstoffe und Allergene und sind deshalb auch bei Neurodermitis ein geeignetes Mittel zur Hautreinigung.

Gelbe Meeresschwämme reinigen nicht nur die Haut wunderbar sanft und gründlich, sondern sie reinigen sich durch ein wundersames System aus vielen Kanälen auch selbst.

Unerwünschte Gerüche werden rückstandsfrei absorbiert.

Ein natürlicher Meeresschwamm ist ungleich weicher als synthetischer Schwamm.

Er reinigt die Haut einfach sanfter und besser und nutzt sich dabei kaum ab.

Mit einem gelben Badeschwamm ist jedes Bad für Babys, Kinder und Erwachsene ein besonderes Vergnügen.

Gelber Meeresschwamm – Konzentrierte Mischung vieler biochemischer Substanzen

Natürliche Meeresschwämme werden auch Apotheken des Meeres genannt, weil sie mit einer konzentrierten Mischung aus vielerlei biochemischen Substanzen angefüllt sind.

Auf dem Meeresboden pumpen und filtern sie bis zu einer Tonne Wasser am Tag und wissen sich dank ihrer ausgeklügelten Biochemie gegen viele Feinde zu schützen.

Sie produzieren zudem antibiotische Stoffe gegen Bakterien.

Ein gelber Meeresschwamm ist ein weiches Wunderwerk der Natur, das uns Menschen aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften gute Dienste leistet.

Ein natürlicher Meeresschwamm ist ein unerlässliches Badeutensil für Jung und Alt.

Ein solcher Badeschwamm bereitet haptische Vergnügen und hat viele Eigenschaften, die der Gesundheit förderlich sind.

Hier finden Sie den gelben Meeresschwamm bei Amazon

*Bei den Links zu Amazon handelt es ich um Affiliate Links. Wenn Sie über diesen Link zu Amazon etwas kaufen sollten, bekommen wir über Amazon eine Provision gutgeschrieben. Für Sie ändert sich dadurch nichts. Sie unterstützen damit die Arbeit unserer Redaktion.

Mad Men – Voll im Trend: Möbel aus der TV-Serie

Mad Men - Möbel Design Klassiker
Mad Men – Möbel Design Klassiker

Die nach sieben Staffeln jetzt leider beendete sehr sehenswerte TV-Serie „Mad Men“ ließ die Zeit der 1950er und 1960er und mit ihr auch das Design dieser Epoche erneut aufleben.

Seitdem sind Möbel wie Eames-Chairs, Knoll-Sofas und Saarinen-Tische wieder ähnlich beliebt, wie zu ihrer Zeit und werden deshalb sogar oftmals wieder neu aufgelegt.

Der Stil des „Mid-Century Modern“

Design-Klassiker, wie Jacobsens Egg Chair, Eames‘ Aluminium Chair und Saarinens Tulip Stuhl werden unter Experten unter dem recht unbekannten und leicht sperrigen Begriff „Mid-Century Modern“ zusammengefasst.

Jeder versteht dahingegen sofort was gemeint ist, wenn man von Möbeln „aus der Zeit von Mad Men“ spricht.

Das Wiederaufleben alter Design-Klassiker

 

*Bei den Links zu Amazon handelt es ich um Affiliate Links. Wenn Sie über diesen Link zu Amazon etwas kaufen sollten, bekommen wir über Amazon eine Provision gutgeschrieben. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Aufgrund dieses Trends produzieren die Möbelhersteller heute fleißig Klassikerkollektionen mit Mid-Century-Schwerpunkt.

So wurden jetzt gleich von zwei Herstellern alte Modelle des dänischen Designers Hans J. Wegner neu auf den Markt gebracht.

Aber nicht nur das: der Stuhl CH 88 existierte bisher nur als Prototyp und auch der „Tube Chair“ kann erst mit den heutigen technischen Möglichkeiten in Serie produziert werden.

Die Entstehung der Mad Men Möbel

Der Mid-Century Modern Stil der Mad Men Möbel spiegelt den Optimismus und das allgemeines Aufatmen wieder, das insbesondere in den USA die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg prägte.

In den 1950er Jahren boomte in den Vereinigten Staaten die Wirtschaft und mit dieser ebenfalls die allgemeine Konsumfreude.

Dem entsprach ein neuer Möbelstil, der von den USA ausgehend schnell ebenfalls das nordische, das italienische, das französische und das deutsche Design erfasste.

Das besondere Flair dieser Möbel

Das Wiederaufleben des Mid-Century Modern ist sicherlich ein Zeichen dafür, dass wir uns heute wieder nach diesem Gefühl des Optimismus und dieser Leichtigkeit sehnen.

Darüber hinaus waren die damaligen Möbelentwürfe zum größten Teil einfach sehr gut und zeitlos.

Ein weiterer Vorteil:

Diese oft organisch geschwungenen Möbel sehen nicht nur gut aus, sondern sind zudem zumeist auch ausgesprochen bequem.

*Bei den Links zu Amazon handelt es ich um Affiliate Links. Wenn Sie über diesen Link zu Amazon etwas kaufen sollten, bekommen wir über Amazon eine Provision gutgeschrieben. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Baustrom – wie kann man sparen

Dass ein Hausbau viel Geld kostet, ist allgemein bekannt.

Ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor ist der während der Bauzeit anfallende Baustrom.

Ursachen für die hohen Baustrom Kosten

Baustrom - wie kann man sparen
Baustrom – wie kann man sparen

Ursache für den hohen Baustrom ist zum einen der recht hohe Verbrauchspreis, zum anderen Faktoren wie die Miete des Baustromkastens und u.a. die Anschluss- und Installationskosten.

Besonders teuer wird es regelmäßig, wenn bei kalter Witterung die Baustelle beheizt werden muss, aber auch insbesondere bei sog. über den Baustrom durchzuführenden Bohrungen und beispielsweise bei bautechnisch erforderlichen Belüftungs- und Heizmaßnahmen.

In den letzteren Fällen geht der Stromverbrauch regelmäßig massiv in die Höhe.

Umso mehr stellt sich die Frage, wie die für die Bereitstellung des notwendigen Baustroms anfallenden Kosten zumindest zum Teil reduziert werden können.

Sparmaßnahmen zur Reduzierung der Baustromkosten

Relativ viel Geld kann schon gesperrt werden, indem der Baustromkosten so günstig ausgestellt wird, sodass eine recht teure Straßenüberbrückung erspart wird.

Auf jeden Fall sollte der Bauherr insoweit in Kontakt treten mit der Baufirma.

Dies dient auch der Abklärung, welche Geräte die Firma verwendet.

So wird verhindert, dass eventuell zu einem späteren Zeitpunkt die Geräteanschlüsse geändert werden müssen, welches mit zusätzlichen Kosten verbunden wäre.

Ein großes Problem stellt mitunter auch das unbefugte Entziehen von Strom dar.

So ist der Baustromkasten auf jeden Fall hiergegen wirksam zu sichern.

Ein stabiles Vorhängeschluss ist grundsätzlich bereits ausreichend.

Eine ideale Lösung für den Bauherrn wäre natürlich die Übernahme des Baustroms seitens der Baufirma.

Dies ist selbstverständlich eine Verhandlungssache mit der Baufirma, die für Sie den Baustromverteiler mieten kann.

Die Kosten müssen nicht unbedingt in voller Höhe übernommen werden.

Hier bietet es sich an, dass die Baufirma eventuelle zumindest die reinen Verbrauchskosten übernimmt.

Fazit: Es gibt also doch gute Möglichkeiten, in Sachen Baustrom Kosten zu sparen, wenn die obigen Punkte beherzigt werden.

Ob sich die Baufirma an den Kosten beteiligt, ist natürlich eine Sache der Vertragsgestaltung.